Bei uns gesund gebor(g)en

„Miss Hadiqa“ und ihre Familie aus dem Jurm Distrikt gehören zu den besonders bemerkenswerten Gästen des Mutter-Kind-Haus. Im Provinzkrankenhaus brachte sie Drillinge zur Welt und wurde von dort in unser Gästehaus überwiesen. Anstelle von Mutterglück fühlte die nun fünffache Mutter jedoch nur Verzweiflung und  Sorge. Unsere Mitarbeiter hörten mit, wie sie ihren Zimmernachbarinnen zu flüsterte, sie müsse wohl eines ihrer drei neugeborenen Töchter verkaufen, in der Hoffnung, so zumindest ihre anderen Kinder versorgen zu können – bei dem Wenigen, was sie und ihr Mann, ein armer Landarbeiter, besaßen. Wir konnten der Familie einen zweimonatigen Aufenthalt in unserem Gästehaus ermöglichen, sodass die drei Frühchen körperlich gesund und stark wurden. In dieser Zeit wuchs auch die seelische Kraft der ganzen Familie. Die spürbar große Liebe schenkte ihnen viel Hoffnung und Zuversicht. Als sie wieder nach Hause zurückkehrten, gaben wir ihnen für die ersten Monate Grundnahrungsmittel mit und unsere Hebammen führten regelmäßig Hausbesuche durch. Heute finden sie dort eine glückliche und gesunde Familie mit einer außergewöhnlich starken und dankbaren Frau vor.

Projekt: Mutter-Kind Haus (mehr Info hier)

Standort: Afghanistan

Projektdauer: seit Oktober 2014 fortlaufend

Provinz/Stadt: Provinz Badakhshan / Feyzabad

Anmerkung der Geschäftsführung zu Projektstandorten, Patientennamen, Sicherheit und DatenschutzAnmerkung der Geschäftsführung: Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir Ihnen aus Sicherheitsgründen keine genaueren Angaben zu dem Projektort (Kleinstadt, Dorf), sowie vollständige Namen unserer Begünstigten (Patienten, Waisenkinder, Insassen von Frauengefängnissen) mitteilen. Gerne würden wir dies aus Gründen der Transparenz tun, dies könnte jedoch unsere Patienten und Mitarbeiter in Gefahr bringen. Sofern Sie detailliertere Informationen zu unseren Projekten wünschen, können Sie jederzeit mit unserer Projektleitung sprechen. Sofern unsere Patienten zustimmen, können sie auch mit Ihnen sprechen.